Donnerstag, 22. September 2016

Runder Tisch zu LSBT*IQ und 1. Warme Wiesn in Wiesbaden

Liebe Freund*innen,

eine tolle Woche, diese letzte Woche. Gemeinsam konnten wir in Wiesbaden einiges bewegen. Am 15.09. trat der Runde Tisch zu LSBT*IQ-Lebensweisen in Wiesbaden zusammen und einen Tag später am 16.09. feierten wir die erste Wiesbadener Warme Wiesn auf dem Freudenberg.


Runder Tisch

Zuerst war da der Runde Tisch zu LSBT*IQ-Lebensweisen, an dem wir uns als Verein gemeinsam mit anderen Vereinen und Gruppierungen beteiligen. Als Runder Tisch hatten wir den Leiter der Münchner Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen ins Rathaus eingeladen. Die Stadt Wiesbaden stellte uns hierfür den ganz großen Saal zur Verfügung: Den Plenarsaal der Stadtverordnetenversammlung. Und, hurra, das Interesse war so groß, dass wir den Saal bis auf den letzten Platz füllen konnten!

Bild: LSU Hessen

Mit dabei auch die Koordinierungsstellenleiter aus Frankfurt und Mainz. Wir informierten und diskutierten und freuten uns über das rege Interesse. Und vor allem freuten wir uns zu hören, dass uns alle Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung bei unserem Vorhaben unterstützen würden, eine eben solche Koordinierungsstelle auch in Wiesbaden einzurichten. Das ist ein zentrales Ziel des Runden Tisches von Anfang an.

Bild: LSU Hessen


1. Warme Wiesn

Dann feierten wir gemeinsam mit der Kerbe- und Carnevalsgesellschaft Freudenberg die erste Wiesbadener Warme Wiesn. Fast ein Jahr ist es her, dass die KCG Freudenberg auf uns zugekommen ist und uns dazu einlud, das Freudenberger Oktoberfest mitzugestalten. Darüber haben wir uns riesig gefreut, denn für uns ist es toll zu erfahren, dass wir von allen Teilen der Stadtgesellschaft angenommen werden und in unseren Anliegen unterstützt werden. Gemeinsam für mehr Sichtbarkeit und Akzeptanz. Danke, liebe KCG Freudenberg!

Bild: Warmes Wiesbaden

Samstag, 17. September 2016

Mitglieder: Einladung zur Mitgliedsversammlung am 1.10.2016

Wir laden unsere Mitglieder zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein:
Am Samstag, den 01.10.2016 um 16:00 Uhr in den Räumlichkeiten des „Heimathafen“, Karlstraße 22.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung besteht noch ausreichend Zeit zum gemütlichen Beisammensein.

Danke, dass wir gemeinsam jeden Tag ein Stückchen wärmer machen können.


Tagesordnung

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Berichte 2015
  2.1. Tätigkeitsbericht
  2.2. Kassenbericht
3. Entlastung des Vorstandes
4. Themen
  4.1. Vereinsadresse
  4.2. Regelungen zum Alter der Mitglieder
  4.3. Mitgliedsbeiträge
  4.4. Mittelfristige Finanzplanung
5. Ausblick 2017+
  5.1. Geplante Projekte
  5.2. Wünsche, Anregungen
6. Sonstiges

Donnerstag, 8. September 2016

„Perspektiven städtischer LSBT*IQ-Arbeit – was wir von München lernen können.“

Einladung: Donnerstag, 15.09.2016 um 19:00 Uhr
im Stadtverordnetensaal des Wiesbadener Rathauses

Liebe Freund*innen,

Der Runde Tisch zu LSBT*IQ-Lebensweisen Wiesbaden tritt seit Oktober 2014 regelmäßig im Rathaus zusammen um Aktionen und Veranstaltungen zu planen und durchzuführen. Ihm gehören lokale Vereine, Projekte und Initiativen an, welche dieses Netzwerk zusammen mit der Stadt Wiesbaden gegründet haben. Eine erste Aktion haben wir bereits auf den Weg gebracht: Unser Vielfaltsplakat, das vier Wochen in den ESWE-Bussen durch Wiesbaden fuhr und vielerorts aushängt.
Am 15.09.2016 folgt nun unsere erste gemeinsame Veranstaltung.
Der Leiter der Münchner Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen Andreas Unterforsthuber kommt nach Wiesbaden. Er wird darüber informieren, wie es zur Einrichtung dieser Stelle in München kam, welche Bedeutung eine solche Stelle für die Stadtgesellschaft hat, warum es wichtig ist, diese Vielfalt städtisch zu verankern, und wie es in München gelingen konnte, diese Stelle auch haushaltsrechtlich abzusichern und aufzubauen.
Darüber hinaus freuen wir uns über die Teilnahme der LSBT*IQ-Koordinierungsstellenleiter Oliver Boerdner (Mainz) und Ali Temur (Frankfurt), die ebenfalls mitdiskutieren werden.

Die Einrichtung einer solchen Koordinierungsstelle in Wiesbaden halten wir für wichtig und zeitgemäß. Das zeigt auch die steigende Anzahl der Einrichtungen in anderen deutschen Großstädten. Vielfalt braucht Repräsentanz und Ansprechpartner*innen – für die Stadtgesellschaft wie auch für die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung.
Wir freuen uns darauf, mit Euch gemeinsam diesen Weg zur Einrichtung einer städtischen LSBT*IQ-Koordinierungsstelle in Wiesbaden zu bestreiten.

Seid mit dabei und unterstützt uns:
Am 15.09.2016 um 19:00 Uhr im Stadtverordnetensaal des Wiesbadener Rathauses.
Wir freuen uns auf Euch!

Das Einladungsschreiben unseres Schirmherren OB Sven Gerich kann hier abgerufen werden.