Donnerstag, 8. September 2016

„Perspektiven städtischer LSBT*IQ-Arbeit – was wir von München lernen können.“

Einladung: Donnerstag, 15.09.2016 um 19:00 Uhr
im Stadtverordnetensaal des Wiesbadener Rathauses

Liebe Freund*innen,

Der Runde Tisch zu LSBT*IQ-Lebensweisen Wiesbaden tritt seit Oktober 2014 regelmäßig im Rathaus zusammen um Aktionen und Veranstaltungen zu planen und durchzuführen. Ihm gehören lokale Vereine, Projekte und Initiativen an, welche dieses Netzwerk zusammen mit der Stadt Wiesbaden gegründet haben. Eine erste Aktion haben wir bereits auf den Weg gebracht: Unser Vielfaltsplakat, das vier Wochen in den ESWE-Bussen durch Wiesbaden fuhr und vielerorts aushängt.
Am 15.09.2016 folgt nun unsere erste gemeinsame Veranstaltung.
Der Leiter der Münchner Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen Andreas Unterforsthuber kommt nach Wiesbaden. Er wird darüber informieren, wie es zur Einrichtung dieser Stelle in München kam, welche Bedeutung eine solche Stelle für die Stadtgesellschaft hat, warum es wichtig ist, diese Vielfalt städtisch zu verankern, und wie es in München gelingen konnte, diese Stelle auch haushaltsrechtlich abzusichern und aufzubauen.
Darüber hinaus freuen wir uns über die Teilnahme der LSBT*IQ-Koordinierungsstellenleiter Oliver Boerdner (Mainz) und Ali Temur (Frankfurt), die ebenfalls mitdiskutieren werden.

Die Einrichtung einer solchen Koordinierungsstelle in Wiesbaden halten wir für wichtig und zeitgemäß. Das zeigt auch die steigende Anzahl der Einrichtungen in anderen deutschen Großstädten. Vielfalt braucht Repräsentanz und Ansprechpartner*innen – für die Stadtgesellschaft wie auch für die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung.
Wir freuen uns darauf, mit Euch gemeinsam diesen Weg zur Einrichtung einer städtischen LSBT*IQ-Koordinierungsstelle in Wiesbaden zu bestreiten.

Seid mit dabei und unterstützt uns:
Am 15.09.2016 um 19:00 Uhr im Stadtverordnetensaal des Wiesbadener Rathauses.
Wir freuen uns auf Euch!

Das Einladungsschreiben unseres Schirmherren OB Sven Gerich kann hier abgerufen werden.



Keine Kommentare: